10% Ermäßigung für Teilnehmer und Absolventen der Sportphysiotherapie-Lehrgänge


Lehrgangstermin

  • 23.11.2017 – 26.11.2017

Unterrichtszeiten:

Donnerstag von 9:00 - 18:30 Uhr
Freitag von 9:00 - 18:30 Uhr
Samstag von 9:00 - 18:30 Uhr
Sonntag von 9:00 - 16:30 Uhr

Eine Anreisebeschreibung mit Übernachtungsmöglichkeiten wird mit der Anmeldebestätigung zugesendet.

Lehrgangsinhalte

Das Seminar stellt eine Weiterentwicklung der neuen Funktionsanalysenmodelle dar.

Wir arbeiten für dich neuste evidenzbasierte Forschung zu Mechanismen und Ursachen von Verletzungen auf. Gleichzeitig zeigen wir Dir mit welchen einfachen durchzuführenden, praxisnahen Tests Du Verletzungsrisiken erkennen kannst. Dabei setzen wir uns kritisch mit Sinn und Unsinn verschiedener Therapie- und Trainingsmethoden auseinander und zeigen dir was evidenzbasiert wirklich funktioniert.

Mache deine Athleten verletzungsresistenter - Es geht!


Einführung

  • Warum entstehen Verletzungen und welche kann man verhindern?
  • Welche Faktoren erhöhen das Risiko und wie kann ich sie erkennen?
  • Wie sehen verletzungspräventive Maßnahmen aus.
  • Was verändern Verletzungen im Körper - ein Einblick in die Chronifizierung von Schmerzen.
  • WLA-Aufbau

Unsere Testbatterie wird in verschiedene progressiv schwerere Einheiten unterteilt.

  • Anamnesebogen
  • Observation
  • Basisbewegungen
  • Isolierte Beweglichkeit
  • Krafttests
  • Sport- und Verletzungsspezifische Tests mit Last

Verletzungen der einzelnen Regionen

  • Schulter und Scapula
  • Wirbelsäule
  • Körperhaltung
  • LWS
  • Becken
  • Ischiios
  • Knie
  • OSG

Neben den entsprechenden Verletzungen am Gelenk gehen wir ebenfalls auf die muskulären Problematiken ein. Einen großen Teil des Seminars wird die praktische Anwendung der Testverfahren und das Training um entsprechende Schwachstellen zu beheben einnehmen.


Sportartanalyse

  • Beanspruchungsprofil gewählter Sportarten (Fokus Bewegungsapparat)
  • Leistungsdiagnostische Normdaten gewählter Sportarten (Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit, Koordination)
  • Entstehungsmechanismen von Sportverletzungen und Sportschäden (ausgewählter Sportarten)

Screening-Verfahren

  • Erweiterte sportspezifische muskuloskelettale Anamnese
  • Sportspezifische Tests zur motorischen Kontrolle
  • Sportspezifische Krafttests (Feldtests / Hinweis Labordiagnostik)
  • Sportspezifische Schnelligkeitstests (Feldtests / Hinweis Labordiagnostik)

Trainingsinterventionen / Sport

  • Flexibilität (sportartspezifisch / gewählte Sportarten)
  • Krafttraining (sportartspezifisch / in allen Dimensionen / isoliert bis komplex)
  • Schnelligkeit (sportartspezifisch)
  • Koordination (Bewegungsqualität / motorische Kontrolle / funktionelle Bewegungsformen / sportartspezifisch)

Rehabilitation nach Verletzungen

  • Kriterienbasierte Rehabilitation - wann darf ich meinen Athleten wieder belasten?
  • Kriterienbasierte Tests im Rehabilitationsverlauf 

 

magglingen laufbahn JPG

Eidgenössische Sportschule

Bundesamt für Sport Magglingen

Hauptstrasse 247-253
CH 2532 Magglingen/Macolin


Magglingen liegt in den Bergen über dem Bieler See. Und wenn man von Magglingen auf den See runterschauen kann, erlebt man das Gefühl von Urlaub. ...und Magglingen, beziehungsweise die Eidgenössische Hochschule für Sport und das Bundesamt für Sport sind nicht nur das Zentrum des Schweizer Sports, Magglingen ist einmalig - ein Erlebnis!

Anfahrt und Details

Zulassungsvoraussetzungen

Zur Teilnahme am Lehrgang zugelassen sind: 

  • Physiotherapeuten,
  • Sportphysiotherapeuten,
  • Sportwissenschaftler,
  • Trainer oder gleichwertige Qualifikation. 

Außerhalb dieser Qualifikation entscheidet der Einzelfall. Bitte setzen Sie sich dann mit der spt-education in Verbindung.

Zertifikat

Nach Abschluss des Seminars (ohne Prüfung) erhalten die Teilnehmer das Zertifikat

 "Weak Link Assessment“

und eine jeweilige Teilnahmebescheinigung der spt-education.

Nutzen

Von der Verletzung bis zur Rückkehr in den Sport. Begleite deine Athleten mit Kriterien basierten Tests progressiv durch die Rehabili­tation. Gezielte Trainingsinterventionen erhöhen die Leistungsfähig­keit und verringern die Wiederverletzungsgefahr.


Praxisnahe evidenzbasierte Verbindung verschiedener moderner Screening- und Trainingskonzepte. Ausrichtung auf Erkennen von Verletzungsanfälligkeiten, Prävention und Kriterien basierte Rehabilitation - ein immer wichtigeres Arbeitsfeld!


Breites Anwendungsspektrum - vom Praxisalltag bis hin zum Einsatz im Leistungssport.


Die ausführlichen Kursinformationen finden Sie zum Download auf der rechten Seite unter "Kursgebühr und Leistungen".

Kursgebühr & Leistungen

  • 720,00 CHF Gesamtbetrag
  • 648,00 CHF ermäßigt
  • In der Lehrgangsgebühr sind sämtliche Kosten für Skripten und Arbeitsmaterialien enthalten!
    Fördermöglichkeiten

  • 38 Unterrichtseinheiten
Download der Kursinformationen
Jetzt für diesen Kurs anmelden

Fragen? Rufen Sie uns an

Tel. +49 (0) 2223 2788 0
info@spt-education.de
Bürozeiten: Mo-Fr, 8:00 - 15:00 Uhr

Kontakt/Rückruf


Referenten für diesen Lehrgang

Im Team der spt-education engagieren sich Spezialisten in der Fort- und Weiterbildung.

Feedback unserer Absolventen