Viewing entries tagged with 'Prävention'



Workload-Management: Die Zusammenfassung

Besseres Workload-Management – Ein Schlüssel für bessere Leistung und weniger Verletzungen: Eine unangemessene Trainingsbelastung ist eine der Hauptursachen für Verletzungen. Die mit zu hohen Trainingsbelastungen einhergehende Übermüdung beeinträchtigt u.a. die Entscheidungsfähigkeit, Koordination und die neuromuskuläre Kontrolle. Durch eine zu hohe „äußere Belastung“, welche die Kapazität des Sportlers überschreitet steigt das Verletzungsrisiko. Als Beispiel ist hier die Kreuzbandverletzung im Fussball zu nennen, da dort mit ansteigender zentraler Ermüdung das Risiko einer Verletzung sehr stark ansteigt.

Gesamten Beitrag lesen…



Verletzungsprävention erfolgreich umsetzen!

- Ein steiniger Weg von Studienergebnissen hin zu einer erkennbaren Verletzungsreduktion -geschrieben von James O’Brien, Austria, Martin Hägglund, Sweden and Mario Bizzini, Switzerland In den letzten 30 Jahren konnte durch zahlreiche Beobachtungen der Fortschritt in der Verletzungsprävention im Fussball aufgezeigt werden. Es gibt viele kontrollierte und randomisierte Studien, die präventive Programme untersucht haben und zeigen konnten, dass die Nutzung dieser Präventionsprogramme einen wesentlichen Rückgang von Verletzungszahlen im Fussball nach sich ziehen. Dennoch steigen die Verletzungszahlen für Hamstring- und ACL-Verletzungen weiterhin an. Dies erscheint paradox, ist aber dadurch begründet, dass diese erprobten Präventionsprogramme - trotz der vorliegenden Evidenz - immer noch kaum in die Praxis integriert werden. Somit bietet die Implementierung dieser Programme weiterhin ein großes Potenzial für die Zukunft.

Gesamten Beitrag lesen…




Verletzungen im Laufsport

Die Laufsaison ist im vollem Gange. Passend dazu heute eine Zusammenfassung eines Artikels aus dem Aspetar-Sports-Medicine-Journal vom Juli 2014 (aber immer noch aktuell) mit dem Titel: „Prevention of running related injuries“ – im Fokus steht also die Prävention von Verletzungen im Laufsport.

Gesamten Beitrag lesen…


Einfluss von Fußgelenktapes bei Basketballern auf deren sportliche Leistung und die Muskelaktivität

Zusammengefasst aus: Jeffriess, M. D., Schultz, A. B., McGann, T. S., Callaghan, S. J., & Lockie, R. G. (2015). Effects of preventative ankle taping on planned change-of-direction and reactive agility performance and ankle muscle activity in basketballers. Journal of sports science & medicine, 14(4), 864. Eine Forschungsgruppe aus den USA und Australien hat den Einfluss von Fußgelenktapes bei Basketballern auf deren sportliche Leistung und die Muskelaktivität untersucht. 

Gesamten Beitrag lesen…


Die proximale neuromuskuläre Ansteuerung schützt vor Hamstring-Verletzungen

Joke Schuermans et al. veröffentlichten 2017 im American Journal of Sports Medicine ihr Studie "Proximal Neuromuscular Control Protects Against Hamstring Injuries in Male Soccer Players: A Prospective Study With Electromyography Time-Series Analysis During Maximal Sprinting." Hamstringverletzungen sind ein wesentliches Problem im männlichen Fussball. Obwohl derzeit noch keine wissenschaftlichen Belege für das Zusammenwirken von Rumpf und den Hamstrings vorliegen, wird die proximale neuromuskuläre Kontrolle (Rumpfstabilität) als Schlüsselkriterium für die Prävention von Verletzungen des ischiokruralen Muskelgewebes angesehen.

Gesamten Beitrag lesen…