Fördermöglichkeiten / Bildungszuschuss in Ländern der Europäischen Union / Bildungsurlaub (Stand vom 10. Juni 2013)

Staatliche Fortbildungsförderung ist für viele Physiotherapeuten von Interesse. Europäische Union (EU) und Europäischer Sozialfond (ESF) stellen finanzielle Mittel zur Verfügung, um Arbeitnehmer (individuelle Förderung) und Arbeitgeber (betriebliche Förderung) bei der berufsbezogenen Fort- und Weiterbildung zu unterstützen. Je nach Mitgliedstaat und Bundesland haben diese Förderprogramme unterschiedliche Namen: Bildungsscheck, Prämiengutschein, Qualischeck, Bildungskonto, Bildungszuschuss oder Bildungsförderung etc. ...und je nach Bundesland sind die Kriterien für eine Förderung etwas unterschiedlich. Einige verlangen vom Bildungsträger der Weiterbildung eine Zertifizierung. Die spt-education ist seit April 2013 als Bildungsträger nach DIN ISO 29990:2010 zertifiziert und erfüllt damit die geforderten Kriterien.

Die Stiftung Warentest hat einen Weiterbildungsguide im Internet veröffentlicht. Unter dem Tool Fördermittel kann hier jeder für sich recherchieren, welche Förderung für ihn in Frage kommt.

In allen Fällen einer angestrebten Förderung ist es wichtig folgende Schritte zu beachten, um Formfehler zu vermeiden:

Daher gilt Grundsätzlich: Erst die Beratung bei den zuständigen Stellen und dann bei uns anmelden!

Allgemeine Information und Beratung zum Thema Fördermöglichkeiten von beruflicher Weiterbildung findest du unter:

www.bmbf.de

www.esf.at

www.ec.europa.eu/education/index_de.htm


Spezieller werden Information und Beratung dann hier (auch mit den Verzeichnissen von lokalen Beratungsstellen)

Deutschland 

www.bildungspraemie.info www.gfaw-thueringen.de
www.bildungsscheck.nrw.de www.sab.sachsen.de
www.bildungsscheck-brandenburg.de www.wb-hessen.de
www.bildungsscheck.com www.iwin-niedersachsen.de
www.foerderdatenbank.de www.ib-sh.de/arbeit-bildung/beruflich-weiterbilden
www.qualischeck.rlp.de  
www.qualifizierungsschecks.de
www.qualiservice-thueringen.de

 

 Österreich  

www.bildungsland.at www.salzburg.gv.at/bildungsscheck
www.bildungszuschuss.at
 logo CMYK LandKaernten5

Weiterbildungsstipendium - Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (sbb) 

Das Weiterbildungsstipendium fördert anspruchsvolle - in der Regel berufsbegleitende - Weiterbildungen im Gesundheitsbereich. Träger des Förderprogramms ist das Bundesministerium für Bildung und Forschung ( BMBF). Um sich für das Weiterbildungsstipendium bewerben zu können, benötigen Sie eine abgeschlossene Ausbildung in einem bundesgesetzlich geregelten Beruf im Gesundheitswesen. Sie dürfen ebenso nicht älter als 25 Jahre sein und müssen Ihre Berufsabschlussprüfung mit einer besseren Note als "gut" (bei mehreren Prüfungsteilen Durchschnittsnote 1,9 oder besser) bestanden haben. 

Wer das Auswahlverfahren für das Weiterbildungsstipendium erfolgreich durchläuft, erhält als Stipendiat/-in innerhalb des Förderzeitraums Zuschüsse von insgsamt 6.000 Euro für beliebig viele förderfähige Weiterbildungen. Je Fördermaßnahme ist ein Eigenanteil von 10% zu tragen. Die Förderung läuft über maximal drei Jahre. Bei der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung können Sie sich für das Weiterbildungsstipenium bewerben.

Weitere Informationen gibt es unter www.sbb-stipendien.de/weiterbildungsstipendium.html   

Neben diesen Möglichkeiten helfen wir Ihnen in Angelegenheiten der Bildungsförderung auch gerne telefonisch unter +49 (0)2223-2788-0 oder per E-mail unter info@spt-education.de weiter.


FAQ - im folgenden schon ein kleiner Überblick zu häufig gestellten Fragen.


Ich möchte mich gerne anmelden, hatte aber noch keinen Beratungstermin bei einer Förderstelle?

Bitte berücksichtigen Sie: Sie müssen in der Regel vor der Anmeldung zu einer beruflichen Weiterbildung einen Beratungstermin wahrgenommen haben, ansonsten werden keine Fördermittel bewilligt! Wollen Sie sich jedoch schon einen Lehrgangsplatz sichern, können wir eine (für uns) verbindliche Kursplatzreservierung vornehmen. Dies kann von Ihnen per online Anmeldung oder auch schriftlich erfolgen. Weisen Sie bei der Anmeldung darauf hin, dass noch ein Beratungsgespräch wegen der Bildungsförderung aussteht. Eine verbindliche Anmeldung erfolgt aus der Reservierung mit Zusendung des Gutscheins oder Förderantrages.


Was wird gefördert?

Private (individuelle) und betriebliche Weiterbildungsmaßnahmen bis zur Hälfte der Lehrgangsgebühren, höchstens bis zu 500 €.


Wer wird gefördert?

Angestellte aller Beschäftigungsgruppen, einschließlich Fach- und Leitungskräfte, Minijobber sowie Frauen und Männer in Elternzeit oder als Berufsrückkehrer. Auch Betriebe bis zu einer Mitarbeiterzahl von 250 Beschäftigten erhalten unter bestimmten Voraussetzungen eine Bildungsförderung.


Wie oft wird gefördert?

In der Regel 1 x pro Jahr. Es können davon abweichende Regelungen gelten (wie z.B. beim Bildungsscheck in Nordrhein-Westfalen).


Kann ich Bildungsurlaub beantragen?

Da die Regelungen zum Bildungsurlaub von Mitgliedsland zu Mitgliedsland und Bundesland zu Bundesland variieren, informiere dich am besten unter

www.bildungsurlaub.de

www.bildungsurlaub.info

www.arbeiterkammer.at

www.alice.ch/de/themen/finanzierung/bildungsurlaub/