Prüfung Slide 2 scaled

Stellungnahme / Infoschreiben spt-education bzgl. Lehrgangsnovelle Salzburg

Lieben Kolleginnen und Kollegen,

durch ein gestriges Informationsschreiben der Universität Salzburg / Lehrgang MSc Sports-Physiotherapy wurde bekannt, dass es in Bezug auf den Master-Lehrgang ab 2024 durch eine österreichweite Novelle des Universitätsgesetzes § 70 Abs. 1/ 3 UG tiefgreifende Veränderungen der Durchführungsrichtlinien. Leider auch mit gravierenden Auswirkungen auf die bis anhin bestehenden Kooperationsvereinbarungen.

Es tut uns außerordentlich leid, dass all die Bemühungen und Verhandlungen in den letzten Monaten nicht gefruchtet haben. Die Auslegung der Gesetzesnovelle erlaubt es nicht, dass die Anrechenbarkeit der Sportphysio-Weiterbildungen (spt-education und andere Anbieter) weiter möglich sind und damit auch das sogenannte „Kurzprogramm“ mit 2024 eingestellt werden muss. 

Wir konnten in den letzten Wochen und im laufenden Prozess nur mehr versuchen Lösungsansätze zu entwickeln, die zumindest eine erhebliche Reduktion der Lehrgangsgebühren bei Wechsel ins „Vollprogramm“ gewährleisten. Der Nachlass seitens der Universität liegt nun bei 70% der Vorleistungen, also den schon bezahlten Kursgebühren absolvierter oder laufender Sportphysio-Weiterbildungen.

Für all jene, die sich ohne Matura/Abitur ein Physiotherapiediplom erarbeitet haben, wird auch die Zulassung zum Vollprogramm nicht mehr möglich sein, weil die Gesetzesnovelle das künftig unterbindet. Wir arbeiten deshalb gerade intensiv an einer Übergangslösung mit dem SUPSI-Standort Landquart (Fachhochschule / Schweiz), um gegebenenfalls den sogenannten „Sur-Dossier“-Zugang zum modularen Programm „MAS Exercise and Sports Physiotherapy“ (mit voller Anrechenbarkeit der Weiterbildung Sportphysiotherapie spt-education) aufzugleisen. Hier melden wir uns rechtzeitig, sobald es was zu vermelden gibt.

Es ist ein Einschnitt, der die Durchlässigkeit in der Erwachsenenbildung insgesamt beeinträchtigen wird. Aus Sicht der Universitäten geht es verständlicherweise um zukunftsgerichtete einheitliche Rahmenbedingungen in einer sehr dynamischen Bildungslandschaft.

Wir möchten nun gemeinsam und gegebenenfalls auch individuell an konstruktiven Lösungen arbeiten und sind jederzeit für weiterführende Gespräche bereit. Wenn Ihr hierzu mit uns Kontakt aufnehmen möchtet, meldet Euch bei Oliver Schulz per Mail (info@spt-education.de) und vereinbart einen persönlichen Telefontermin. 

Mit herzlichen Grüßen,
Euer Team spt-education