Viewing entries tagged with 'Rehabilitation'

Athleten-/Patienten-Compliance

Im Journal of Athletic Training, Volume 29, Number 4 erschien 1994 der Artikel von Byerly et al. unter dem Titel: „Rehabilitation Compliance in an Athletic Training Environment“. Das ist zwar schon einige Zeit her, aber sicherlich immer noch aktuell.

Gesamten Beitrag lesen…





EMS Training – in 20 min zum Erfolg?

„Muskeln benötigen Reize, um aktiviert zu werden. Im Alltag werden diese über das zentrale Nervensystem ausgelöst und über das Rückenmark und Nervenfasern an die entsprechenden Muskeln weitergeleitet. Bereits diese körpereigenen Reize sind, im physikalischen Sinne, elektrischer Natur. EMS ist letztlich nichts anderes als eine gezielte Verstärkung dieser körpereigenen elektrischen Reize von außen. Die besten Resultate werden erzielt, wenn man aktive Übungen und elektrische Reize kombiniert: Bei jeder Übung, die zur Kontraktion der Muskulatur führt, wird zusätzlich ein entsprechender elektrischer Impuls von außen gesetzt. Der Muskel erfährt so eine zusätzliche Spannungserhöhung, eine optimierte Frequentierung und Rekrutierung seiner Fasern und damit eine noch effektivere Reizsetzung.“ (Zitat: Homepage bodystreet.de) Im Dossier der Zeitschrift der Sportmedizin – 67. Jahrgang – 3/2016 äußern sich Prof. Dr. Wolfgang Kemmler (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) und Prof. Dr. Ingo Froböse (Deutsche Sporthochschule Köln) über den neuen Trend. 

Gesamten Beitrag lesen…


Mentales Training im Rehaprozess

In ihrer Doktorarbeit mit dem Titel „Mentales Training in der orthopädischen Rehabilitation nach Knieendoprothetik“ verfasste Frau Dipl. Psych. Marie Ottilie Renkel (im Jahr 2009 unter dem Punkt 2.2 ihrer Gliederung) eine interessante Zusammenfassung der aktuell vorliegenden Wirkungsweisen des Mentalen Trainings auf die Rehabilitation von Spitzensportlern.

Gesamten Beitrag lesen…


Propriozeptives Training nach vorderer Kreuzbandrekonstruktion

Viele Physiotherapeuten haben regelmäßigen Kontakt mit Patienten, die nach einer Kreuzband Operation ein Reha Programm absolvieren. Immer mehr in den Fokus gerät dabei das propriozeptive Training als mögliche Reha Maßnahme. Diese funktionelle und alltagsorientierte Übungsform findet bei den Therapeuten immer größeren Anklang, auch aufgrund Ihrer Effektivität. Das Programm soll erneute Verletzungen vorbeugen, indem sie beispielsweise die Kniegelenksstabilität erhöhen und physiologische Bewegungsabläufe trainieren. 

Gesamten Beitrag lesen…